Corona-Pandemie

Wir erhalten unseren Praxisbetrieb aufrecht. Dabei beachten wir die Vorsichtsregeln.

Die Untersuchungen bleiben auf das aktuell notwendige beschränkt. Wir haben Versändnis dafür, dass nicht dringliche Termine abgesagt werden, wünschen uns aber eine telefonische/E-mail-Nachricht darüber.

Es gibt für Patienten, die hier in Behandlung stehen, die Möglichkeit einer Videosprechstunde. Bitte per Internet oder Telefon hier einen Zugangscode anfordern. Sie brauchen ein Handy/Tablet/PC mit Frontkamera und Mikrofon und erhalten nach Ihrer Anmeldung einen Rückruf. Sie müssen Ihren Namen korrekt bei uns hinterlegt haben, er wird wie auf dem Versichertenkärtchen benötigt.

Wir sind gehalten, dafür zu sorgen, dass die Personen ausreichenden Abstand einhalten. Im Wartezimmer haben wir deshalb die Zahl der Stühle reduziert. Ggf. werden wir Sie bitten, außerhalb der Praxis zu warten.

Maximal 1 Begleitperson ist zugelassen.

Nichts überflüssiges in die Untersuchungsräume mitnehmen (Mäntel, Schals, Rucksäcke …)

Kein Händegeben, körperliche Untersuchungen soweit notwendig, ggf. tragen wir Mundschutz und Handschuhe.

Wir begrüßen das Tragen eines einfachen Mund-Nasen-Schutzes innerhalb unserer Praxis zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der anderen anwesenden Personen.

Händedesinfektion.

Wer Fieber hat oder Husten, bitte Termin absagen.

Die weitere Entwicklung und ggf. behördliche Auflagen müssen auch wir abwarten.

Was nicht geht:

Krankschreibung „per Telefon“ ist nicht gestattet (ausschließlich möglich für Hausärzte bei leichtem Atemwegsinfekt)

17.3.2020, aktualisiert 30.3.2020